· 

Ein kurzer Moment um dankbar zu sein

von Claudia Stegmann

Der Alltag hält hin und wieder stressige Situationen, unvorhersehbare Schwierigkeiten, wenig angenehme Begegnungen oder auch überraschende Hindernisse für uns bereit. Oft vergessen wir deswegen die vielen tollen Dinge in unserem Leben, bzw. schenken den liebenswerten Kleinigkeiten nicht die nötige Aufmerksamkeit, die sie verdienen.

Darum sollten wir uns ab und an einen Moment Zeit für eine kurze Dankbarkeitsmeditation nehmen.

Bereite dich vor

Nimm dir vor dem Schlafengehen ein paar Minuten Zeit. Such dir einen bequemen Platz und schalte alle Medien um dich herum ab. Und damit meine ich nicht nur Fernsehen, Musik und andere Unterhaltung. Ja, das betrifft auch Handys, Laptops, Tablets, einfach alles, was stören oder ablenken könnte.

Lege dir einen Kurzzeitwecker und etwas zu schreiben bereit. Als Alternative zum grellen Küchenwecker kannst du auch einen Meditationswecker über eine App nutzen. Wenn du aber deswegen das Handy nicht ausschalten kannst, aktiviere den Flugmodus, denn der Meditationswecker funktioniert auch damit. 😉

Los geht's

1. Nimm einen bequemen Sitz ein, den du ohne Veränderung für die nächsten 10 bis 15 Minuten beibehalten kannst.

 

2. Starte deinen Meditationswecker mit 10 Minuten. Wenn du dir mehr Zeit nehmen möchtest, kannst du das natürlich gern tun.

 

3. Schließe deine Augen und nutze 5 tiefe bewusste Atemzüge, um in dem Moment anzukommen.

 

4. Lass in Gedanken deinen Tag noch einmal Revue passieren. Achte dabei aber ausschließlich auf die vielen positiven Dinge, die dir passiert sind:

  • Menschen, die dir ein positives Gefühl geschenkt haben
  • Momente, die dir ein Lächeln ins Gesicht gezaubert haben
  • Überraschungen, die dich zum Strahlen gebracht haben
  • alltägliche Dinge, die du als selbstverständlich wahrnimmst, die dir aber so viel Sicherheit geben

5. Notiere nach Ablauf der Zeit 5 Dinge für die du heute dankbar bist.

Deine Notiz ist nur für dich und du kannst es überall hinschreiben. Anbei findest du aber auch meinen Vorschlag zum Download:

Download
Dankbarkeitstagebuch zum Download
Dankbarkeitstagebuch.pdf
Adobe Acrobat Dokument 50.0 KB

Mein persönlicher Tipp: Sammle deine Notizen. So hast du irgendwann eine kleine Sammlung deiner persönlichen Highlights und kannst sie dir jederzeit wieder in Erinnerung rufen. 🥰

Kommentar schreiben

Kommentare: 0