· 

Kennst du EmbodiedFlow® Yoga?

von Claudia Stegmann im Interview mit Michaela Ottmann

Man lernt nie aus

Letzte Woche habe ich euch hier im Blog Michaela Ottmann vorgestellt. Sie hat mir erzählt, dass sie restoratives Yoga und Flow Yoga inspiriert von EmbodiedFlow® unterrichtet. Da ich vorher noch nichts von EmbodiedFlow® gehört hatte, habe ich sie gebeten, mir diesen Stil etwas genauer zu erklären. 😊

Michaela erklärt EmbodiedFlow® Yoga

Was ist EmbodiedFlow® Yoga?

 

Das ist wirklich gar nicht so leicht zu beschreiben. 😃 Es geht sehr ums Fühlen und Spüren. Ganz allgemein kann man es als „Meditation in Bewegung“ beschreiben. Es geht darum sich mit seiner eigenen Körperweisheit zu verbinden. Denn unser Körper weiß bereits so viel, wenn nicht sogar alles. Wir haben nur verlernt auf ihn zu hören. Yoga, somatische Lehren, Meditation, Philosophie und Psychologie – das alles kann EmbodiedFlow® sein.

Man kann Flow oder Yin Stunden zu EmbodiedFlow® machen. Das ist wirklich vielfältig und hängt sehr vom gewählten Thema des Lehrers ab und wie weit der Übende auch eintauchen möchte.

Aber es gibt ein Grundgerüst an Prinzipien, die einzeln oder gebündelt in einer Stunde auftauchen können. So hat jede Stunde dann auch ein bestimmtes Thema, in das diese Prinzipien eingeflochten werden.

Wie bist du auf diesen Yoga-Stil aufmerksam geworden?

 

Das war totaler Zufall. Ich war im Urlaub und hab ein bisschen gesurft und bin dabei über einen Yoga-Blog darauf aufmerksam geworden, dass es 2016 die erste deutsche EmbodiedFlow® Yoga-Ausbildung mit Britta Kimpel gibt. Dadurch habe ich mich gefragt was das für ein Yoga-Stil ist. Nachdem ich mit Britta geskyped und eine Online-Teststunde gemacht habe, bin ich einfach ins kalte Wasser gesprungen. Irgendwie war es so stimmig und ganzheitlich für mich. Und es war eines der besten Dinge, die ich bisher machen konnte. 😊

Was begeistert dich an EmbodiedFlow® Yoga?

 

Das somatische und individuelle Konzept. Die Weisheit des Körpers in Bewegung zu nutzen, wahrzunehmen und zu schulen. Auch die Tatsache, dass es kein richtig oder falsch gibt. Jeder Yoga-Schüler ist anders, genauso wie jeder Lehrer. Es geht darum wirklich authentisch zu sein und sich gut zu fühlen. Der Rest kommt dann quasi fast von allein 😉

Wo kann man EmbodiedFlow® Yoga Stunden mit dir erleben?

 

Momentan mache ich eine Unterrichtspause, aber im Herbst soll es weitergehen. Alle Infos zu Stunden und Workshops gibt es dann auf meiner Website bzw. auf Facebook.

Liebe Michaela ich danke dir für deine Erklärung! Und wenn ich das nächste mal in der Nähe bin, werde ich auf jeden Fall auf eine EmbodiedFlow® Yoga-Stunde bei dir vorbeischauen!

Kommentar schreiben

Kommentare: 0